0 €0,00

    Keine Produkte im Warenkorb

veröffentlicht: Sebastian Schöffel, Datum:

Bienenstiche gegen Allergien!

Bienenstiche gegen Allergien!

Kinder, die bis zu ihrem 6ten Lebensjahr mindestens 3x von einer Biene gestochen werden, leiden in ihrem Leben später deutlich weniger an Allergien, als Kinder ohne Bienenstiche.

Denn eine Biene bestäubt täglich rund 2.000-5.000 Blüten und sammelt entsprechend viele Pollen von allen möglichen Gräsern, Blumen und Bäumen. Diese Pollen werden bei einem Stich direkt in die Haut initiiert und der Gestochene wird für ein bisschen Schmerz zeitgleich gegen diese Pollenarten geimpft. Die Biene verliert nach dem Stich leider ihr Leben.

Das natürliche Bienen-Gift, welches sich in einer Giftblase hinter dem Stachel befindet, liefert zahlreiche Substanzen, die auch in der Chinesischen Medizin verwendet werden.

Dieses gift soll bei Behandlungen gegen Multiple Sklerose, Arthritis und anderen Gelenkserkrankungen unterstützend wirken.

Unter dem Begriff Apitherapie werden verschiedene Anwendungsformen zusammengefasst.

Sebastian Schöffel

ARTIKEL